nach oben
24.08.2011

14-Jähriger verursachte Unfall mit geklautem Pkw

Stutensee-Büchig. Einen schweren Unfall mit einem gestohlenen Fahrzeug hat ein 14-jähriger Junge nach Polizeiangaben am frühen Dienstagabend zwischen Blankenloch und Büchig verursacht. Der Junge wurde bei einem Zusammenstoß mit einem Masten so schwer verletzt, dass er mit einem Rettungshubschrauber in eine Kinderklinik geflogen werden musste.

Der 14-Jährige hatte in der Hauptstraße die Kontrolle über das PS-starke Fahrzeug verloren, das er zuvor in der Nähe eines Aussiedlerhofes entwendet hatte. In der Hauptstraße war er einem Zeugen aufgefallen, weil er zunächst langsam auf der Gegenfahrbahn fuhr, ehe das Fahrzeug plötzlich beschleunigt über das Gleisbett fuhr und in der Folge gegen einen Oberleitungsmast der Straßenbahn prallte. Hierbei wurde der Junge im Fahrzeug eingeklemmt und schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Ersthelfer konnten ihn über das Schiebedach aus dem Fahrzeug befreien. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Kinderklinik geflogen.

Zur Unfallaufnahme und Bergung des Fahrzeuges wurde der Straßenverkehr auf der Hauptstraße bis 21 Uhr voll gesperrt. Die Straßenbahn konnte bereits ab 20.45 Uhr ihre Fahrt wieder aufnehmen. Es kam zu geringen Behinderungen. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von ca. 25.000 Euro.