nach oben
21.02.2011

18-jährige Mutter soll Neugeborenes getötet haben

STUTTGART. Eine 18-jährige Mutter steht im Verdacht, ihren neugeborenen Sohn getötet zu haben. Die Frau wurde am Montag festgenommen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft Stuttgart mit. Die 18-Jährige war am Samstag mit starken Blutungen in ein Krankenhaus gekommen, wo die Ärzte eine Entbindung feststellten, aber das Kind vermissten. Polizisten fanden den toten Säugling in der Wohnung, in der die 18-Jährige mit ihrer Familie lebte. Er war in Kleidungsstücke gewickelt.  

Die Obduktion ergab, dass das Kind nach der Geburt gelebt hatte, jedoch durch äußere Einwirkungen zu Tode kam. Die Mutter gab bei der ersten Vernehmung an, Angst vor der Entdeckung der Schwangerschaft gehabt zu haben. Wie die Säugling starb, soll eine Obduktion klären. Die Frau wird nach Angaben eines Polizeisprechers am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt.