nach oben
© Symbolbild/PZ
17.10.2016

30-Jähriger mit drei Haftbefehlen festgenommen

Karlsruhe. Beamte des Bundespolizeireviers Mannheim haben am Freitag einen 30- Jährigen verhaftet, der gleich mit drei Haftbefehlen gesucht worden ist.

Der Mann wurde im Hauptbahnhof kontrolliert und führte keine Ausweisdokumente mit sich. Er wurde daraufhin auf die Dienststelle verbracht. Anhand seiner Fingerabdrücke konnte die Identität des Algeriers festgestellt werden.

Den Beamten wurde schnell klar, warum er keine Ausweisdokumente mit sich führte. Der als Asylbewerber registrierte Mann wurde mit drei Haftbefehlen gesucht. Er wurde im März dieses Jahres wegen räuberischen Diebstahls zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und einem Monat verurteilt.

Weiterhin wurde er in zwei weiteren Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls zu Geldstrafen von insgesamt 1.040 Euro, ersatzweise 104 Tagen Haft, verurteilt. Die Geldstrafen konnte er nicht bezahlen.

Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Dort muss er bis Februar 2018 eine Freiheitsstrafe absitzen.