nach oben
25.05.2011

70-jährige Frau von Straßenbahn erfasst und getötet

KARLSRUHE. Eine 70 Jahre alte Frau ist bei einem Straßenbahnunfall am Mittwochnachmittag an der Haltestelle Battstraße in Rüppurr tödlich verletzt worden. Nach den ersten Ermittlungen der Verkehrsunfallaufnahme überschritt die Frau gegen 15.40 Uhr trotz Rotlichts einer Fußgängerampel die Gleise. Der Fahrer einer Bahn der Linie S1, die in Richtung Ettlingen unterwegs war, versuchte noch, den Zusammenprall zu verhindern, und leitete eine Notbremsung ein.

Trotz der raschen Reaktion des Straßenbahnfahrers wurde die Frau von der Bahn erfasst und zu Boden geschleudert. Da bei der Polizei erste Meldungen von einer unter der Bahn eingeklemmten Person eingingen, war vorsorglich die Berufsfeuerwehr vor Ort geeilt. Dies bestätigte sich jedoch nicht. Ein Notarzt sowie der Rettungsdienst kümmerten sich in der Folge um die nicht mehr ansprechbare Frau und leiteten Reanimationsmaßnahmen ein. Trotz aller Bemühungen verstarb die Fußgängerin aber noch an der Unfallstelle. Der Straßenbahnfahrer erlitt einen Schock und musste von den Verkehrsbetrieben psychologisch betreut werden.

Der Schienenverkehr war für die Rettungsmaßnahmen und zur Unfallaufnahme für rund 40 Minuten gesperrt. Da durch die Vielzahl von Rettungsfahrzeugen in Richtung Ettlingen nur ein Fahrstreifen zur Verfügung stand, kam es auch im Fahrzeugverkehr zu Behinderungen. Mehrere Streifen der Verkehrsüberwachung befanden sich im Einsatz. Ab 16.30 Uhr lief der Verkehr wieder ohne Einschränkungen.