nach oben
23.07.2009

Anschlag auf Vater

MALSCH. Nach einem tödlichen Brandanschlag auf den eigenen Vater ist Haftbefehl wegen Mordes gegen einen Mann aus Malsch (Rhein-Neckar-Kreis) erlassen worden.

Der 38-Jährige soll seinen Vater nach Angaben der Staatsanwaltschaft von Donnerstag zunächst mit einem Hammer niedergeschlagen, dann auf offener Straße mit Benzin übergossen und angezündet haben. Das 59 Jahre alte Opfer war am Vortag an den schweren Verbrennungen gestorben. Der Sohn stellte sich kurze Zeit später der Polizei. Auch einen Tag nach dem Anschlag war laut Polizei unklar, warum der Mann die Tat beging.lsw