nach oben
01.06.2011

Auto rammt Regionalzug - keine Verletzten

OBERHARMERSBACH. Ein Autofahrer hat mit seinem Wagen im badischen Oberharmersbach (Ortenaukreis) einen mit 100 Passagieren besetzten Regionalzug gerammt.

Der Autofahrer ignorierte am Mittwoch Rotlicht und Warnschild und fuhr auf einen unbeschrankten Bahnübergang, teilte die Polizei mit. Auf den Schienen stieß das Auto mit dem gerade vorbeifahrenden Zug zusammen. Glück im Unglück: Verletzt wurde niemand, und es entstand nur ein geringer Sachschaden. Der Zug blieb in den Schienen und konnte nach dem Unfall weiterfahren. Gegen den Autofahrer wird nun ermittelt.dpa