nach oben
11.11.2010

Beschädigter Sattelzug verliert 400 Liter Diesel

ETTLINGEN. Rund 400 Liter Dieselkraftstoff sind auf der Autobahn zwischen Karlsruhe und Rastatt aus einem beschädigten Sattelzugtank ausgelaufen. Ein Teil der ausgelaufenen Menge drang in das zum Standstreifen angrenzende Erdreich. Eine Spezialfirma war am Nachmittag unter Aufsicht eines Vertreters des Umweltamtes mit den Aushubarbeiten des kontaminierten Erdreiches beschäftigt.

Hierzu bleibt der rechte Fahrstreifen in Fahrtrichtung Süden bis zu frühen Abend gesperrt. Zu größeren Verkehrsbeeinträchtigungen kam es nicht. Der 40-jährige Sattelzug-Fahrer hatte gegen 09.40 Uhr bei km 638 Höhe Bruchhausen einen deutlichen Schlag vernommen und reagierte sofort, indem er sein Fahrzeug auf die Standspur lenkte und zum Stehen brachte. Vermutlich hatte der LKW zuvor einen unbekannten Gegenstand überfahren, der beim Hochschleudern ein etwa faustgroßes Loch in den Kraftstofftank gerissen hatte. In der Folge war nahezu der gesamte Tankinhalt ausgelaufen.
Die genaue Schadenshöhe lässt sich momentan noch nicht abschätzen.