nach oben
09.03.2011

Brand in Einfamilienhaus: 50000 Euro Schaden

KARLSRUHE. Ein Sachschaden von geschätzten 50000 Euro ist die Bilanz eines Brandes, der sich am Nachmittag des Faschingsdiensttages im Stadtteil Grötzingen ereignete. In einem Einfamilienhaus in der Niddastraße brach gegen 16 Uhr in einem Abstellraum ein Brand aus, der sich auf das Mobiliar und bis unter die Decke gestapeltes Lagergut ausbreitete.

Der 76-jährige Wohnungsnehmer, der sich zum Zeitpunkt des Brandausbruches mit seiner 75-jährigen Frau in der Küche aufhielt, entdeckte den Brand und versuchte ihn zunächst selbst zu löschen. Als ihm dies nicht gelang, verständigte er die Feuerwehr. Die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Grötzingen, die mit insgesamt 32 Mann im Einsatz waren, konnten das Feuer löschen.

Den ersten Ermittlungen zu Folge wurde der Brand durch Funkenflug beim Entzünden eines Schwedenofens ausgelöst. Wie stark die Bausubstanz des betroffenen Zimmers in Mitleidenschaft gezogen wurde, kann noch nicht eindeutig gesagt werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. pol