nach oben
© PZ-Archiv
04.08.2012

Brennender Vogel setzt Rasen in Flammen

Mannheim (dpa/lsw) - Ein brennender Vogelkadaver hat in Mannheim ein 400 Quadratmeter großes Stück Rasen in Brand gesetzt. Das Tier flog am Freitag gegen die Oberleitung einer Bahnstrecke, fing Feuer und fiel auf eine Begrünung neben den Gleisen, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Die Flammen breiteten sich rasch aus. Die Ursache war den Angaben nach schnell ausgemacht: Am Brandort fanden die Einsatzkräfte den noch lodernden Kadaver. Feuerwehrleute löschten den Brand. Die Schadenshöhe war zunächst nicht bekannt. Auch eine Fernwärmeleitung wurde beschädigt, blieb aber funktionstüchtig.

Leserkommentare (0)