nach oben
01.03.2011

Bundeskanzlerin Merkel in Karlsruhe zu Besuch

KARLSRUHE. Sowohl Karlsruhe als auch Stuttgart besuchte die Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Dienstag im Rahmen des Wahlkampfs. Dabei kam die Kanzlerin nicht um Äußerungen zum Rücktritt von Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) herum. Sie warf Guttenbergs Gegnern Scheinheiligkeit vor. „Soviel Scheinheiligkeit und Verlogenheit war selten in Deutschland“, sagte Merkel bei einem Wahlkampfauftritt in Karlsruhe.

Der Opposition gehe es nicht um den Erhalt der wissenschaftlichen Werte, sondern vor allem um die Schwächung der Union. „Wir müssen uns von niemandem erklären lassen, was Anstand und Ehre in unserer Gesellschaft sind.“ Der baden-württembergische Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU) sprach von einer Jagd auf Guttenberg.