nach oben
10.03.2010

Bus mit 17 Kindergartenkindern kollidiert mit Pkw

FORST. Bei einem Unfall mit einem Kleinbus am Mittwochmorgen in Forst sind mehrere Kinder, eine Betreuerin sowie die Verursacherin der Kollision leicht verletzt worden.

Gegen 9 Uhr befuhr eine 49 Jahre alte Autofahrerin die St. Georg-Straße und wollte die Kreuzung an der Zeiligstraße überqueren. Dabei missachtete sie die Vorfahrt eines von rechts kommenden 20-sitzigen Busses, in dem sich 17 Kindergartenkinder befanden.

Sie waren zusammen mit zwei Betreuerinnen auf dem Weg zum Tierpark Forst, wohin sie ein Tagesausflug führen sollte. Der Busfahrer versuchte noch, mit einer Vollbremsung den Zusammenstoß der Fahrzeuge zu verhindern. Trotzdem wurden in dem Bus durch die Kollision insgesamt sechs Kinder und eine Betreuerin leicht verletzt.

Der Pkw der Unfallverursacherin wurde durch die Wucht des Zusammenstoßes gedreht, kam teilweise von der Fahrbahn ab und blieb in einem Vorgarten stehen.

Insgesamt fünf Rettungswagenbesatzungen und ein Notarzt kümmerten sich in der Folge um die Verletzten. Die sechs verletzten Kinder wurden zur Untersuchung in die Kinderklinik nach Karlsruhe gebracht. Die Unfallverursacherin musste in das Krankenhaus Bruchsal gefahren werden.

Die unverletzt gebliebenen Kinder sowie eine Betreuerin wurden von dem Fahrer des noch fahrbereiten Busses, den nach jetzigem Stand der Ermittlungen keinerlei Schuld trifft, in den Kindergarten zurück gebracht. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von rund 6.000 Euro.