nach oben
14.06.2011

Busfahrer wegen Nötigung und Vergewaltigung angeklagt

STUTTGART. Wegen sexueller Nötigung und Vergewaltigung steht seit Dienstag ein 51-jähriger Busfahrer vor dem Stuttgarter Landgericht. Ihm wird vorgeworfen, im November 2009 eine 26-jährige geistig behinderte Frau im Bus vergewaltigt zu haben.

Als der Mann mit einer 23 Jahre alten Frau im Bus allein war, soll er diese zudem zweimal sexuell belästigt haben. Der Mann war laut Anklage mit den Frauen zur Endhaltestelle in der Gemeinde Kernen (Rems-Murr-Kreis) gefahren und hatte sich dann geweigert, die Türen zu öffnen. Die Verteidigung des 51-Jährigen will am Mittwoch entscheiden, ob sich der Angeklagte noch am selben Tag zu den Vorwürfen äußert. dpa