nach oben
08.08.2011

Chlorgasunfall in Freizeitbad Fildorado

Filderstadt (dpa/lsw) - Nach einem Chlorgasunfall ist am Montag das Freizeitbad Fildorado in Filderstadt (Kreis Esslingen) geräumt worden. Nach Angaben der Polizei mussten etwa 150 Badegäste in einer gegenüberliegenden Sporthalle knapp drei Stunden in Badekleidung ausharren, bevor sie ihre Habseligkeiten holen konnten.

Sie wurden vom Deutschen Roten Kreuz betreut.
Ein Großaufgebot von Rettungskräften war im Einsatz. Ein Techniker hatte mittags Chlorgas beim Technikraum im Bereich des Freibades bemerkt und Alarm geschlagen. Sofort wurde das gesamte Bad evakuiert. Im Filderado hielten sich rund 200 bis 300 Badegäste auf. Es wurde niemand verletzt.

Die Feuerwehr belüftete die Räume und führten Messungen durch. Bis zur Klärung der Ursache bleibt das Freizeitbad geschlossen. Der Arbeitsbereich Umwelt und Gewerbe der Polizeidirektion Esslingen hat die Ermittlungen aufgenommen. lsw