nach oben
17.03.2011

Das sagen die Grünen zur Bildung

Die Grünen fordern einen Bildungsaufbruch. Dazu gehört für sie ein schlüssiges Bildungskonzept vom ersten Lebensjahr eines Kindes an. Schon unter drei Jahren müsse es den Anspruch auf einen Betreuungsplatz geben. Grundschulen sollen eng mit Kindergärten und -tagesstätten kooperieren.

An den Schulen soll nach skandinavischem Vorbild längeres gemeinsames Lernen möglich werden, falls Schulträger, Eltern und Lehrer dies wünschen. Ganztagesschulen sollen ausgebaut werden, dazu soll es auch zusätzliche Lehrkräfte geben. In ländlichen Gebieten wollen die Grünen mit Gemeinschaftsschulen dem Schulsterben entgegenwirken. An den Hochschulen fordern die Grünen die Abschaffung der Studiengebühren.