nach oben
24.02.2011

Doppelt hält besser? Mit 2,6 Promille zwei Mal aufgefahren

MALSCH. Am Mittwochnachmittag hat ein alkoholisierter Autofahrer die Redewendung "Doppelt hält besser" offensichtlich falsch interpretiert: Gleich zweimal fuhr der 44-Jährige auf einem vor ihm haltenden Pkw auf.

Die hinzugerufene Streife des Polizeireviers Ettlingen vernahm bei dem 44-Jährigen deutlichen Alkoholgeruch. Den Alkoholeinfluss bestätigte dann auch ein Test mit 2,6 Promille. Dem folgten die Entnahme einer Blutprobe und Einbehaltung seines Führerscheins sowie eine Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung.

Wie dem Polizeibericht zu entnehmen ist, erlitt die 43-jährige Frau leichte Verletzungen. Den Sachschaden schätzt die Polizei insgesamt auf etwa 6500 Euro.