nach oben
Symbolbild: dpa
Symbolbild: dpa © Symbolbild: dpa
19.10.2016

Dumm gelaufen: Nach Fahrkartenkontrolle kommt Knastaufenthalt

Karlsruhe. Beamte des Bundespolizeireviers Mannheim kontrollierten am Dienstagnachmittag einen aus Tunesien stammenden Mann im Hauptbahnhof, da dieser zuvor einen Zug benutze, ohne im Besitz einer Fahrkarte zu sein. Jetzt sitzt er auch noch wegen anderer Delikte in einer Justizvollzugsanstalt.

Bei der Überprüfung stellten die Bundespolizisten fest, dass der 26-Jährige mit einem Untersuchungshaftbefehl wegen Diebstahls, durch das Amtsgericht Stuttgart, gesucht wird. Der Mann wurde verhaftet und zur Dienstelle verbracht. Bei der Überprüfung der mitgeführten Aufenthaltsgestattung, stellten die Beamten fest, dass das Gültigkeitsdatum verfälscht worden ist. Weiterhin wurde bei der Durchsuchung des Festgenommenen eine kleine Menge Betäubungsmittel in der Kleidung sichergestellt.

Gegen den 26-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Urkundenfälschung, Erschleichen von Leistungen und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Der Mann wurde einem Haftrichter vorgeführt und im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.