nach oben
14.10.2009

Ehestreit: Mann verletzt 52-Jährige schwer

SULZFELD. Schwere Kopfverletzungen hat eine 52 Jahre alte Frau in der Nacht zum Mittwoch bei einem Ehestreit in Sulzfeld erlitten. Der 57-jährige Ehemann hatte sich nach der Tat entfernt. Als er am frühen Morgen ins Haus zurückkehrte, wurde er durch die Polizei festgenommen.

Bei seiner Vernehmung durch Beamte der Kriminalaußenstelle Bruchsal legte der Beschuldigte ein umfassendes Geständnis ab. Wegen des dringenden Verdachts der gefährlichen Körperverletzung prüft die Staatsanwaltschaft Karlsruhe gegen den Mann den Antrag auf Erlass eines Haftbefehls.

Bei der umgehend in eine Klinik eingelieferten Frau stellten die Ärzte zwar schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen fest. Allerdings wird die 52-Jährige einige Zeit in der Klinik verbringen müssen.

Nach dem Stand der bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei war das Ehepaar am späten Dienstagabend zunächst in einen verbalen Disput geraten. In der Folge geriet der unter Alkoholeinwirkung stehende 57-Jährige derart in Rage, dass er einen auf einem Radio liegenden Dekorationsstein ergriff und mit diesem auf seine Frau einschlug. Als er den Kopf der 52-Jährigen getroffen hatte und die Frau erheblich blutete, ließ der Mann von ihr ab. Er verständigte selbst die Rettungsdienste und wurde dann von dem im Haus lebenden Sohn aus der Wohnung gewiesen.

Die trotz ihrer Verletzungen ansprechbare Frau wurde im Rettungswagen versorgt und anschließend ins Krankenhaus gebracht. Unterdessen löste die Polizei eine Fahndung nach dem 57-Jährigen aus. Obwohl sich an der Suche nach dem Mann, bei dem auch eine Selbstgefährdung nicht auszuschließen war, auch die Besatzung eines mit Wärmebildkamera ausgestatteten Polizeihubschraubers beteiligte, hatte diese bis zu seiner Rückkehr in die Wohnung nicht zum Erfolg geführt. pol