nach oben
04.04.2010

Ehestreit artet aus: 88-Jähriger will seine Frau erwürgen

HEIDELBERG. Alter schützt vor Torheit nicht. Und auch nicht vor einem Ehestreit. Selten aber ist es, dass die Polizei zu einer Auseinandersetzung gerufen wird, bei der ein 88-Jähriger seine 82-jährige Frau geschlagen und gewürgt hat, und laut Staatsanwaltschaft sein Opfer sogar umbringen wollte.

Zu solch einem Fall von schwerer Gewalt wurde die Polizei am Karfreitag-Abend gerufen. Zwischen Eheleuten war in Heidelberg ein Streit ausgeartet: Ein 88 Jahre alter Mann hatte nach Angaben der Polizei seine 82-jährige Ehefrau mehrmals angegriffen und dabei geschlagen und gewürgt. Die Seniorin rief in ihrer Not die Polizei.

Ihr Ehemann musste am Samstag zum Haftrichter, der eine vorläufige Unterbringung in einer psychiatrischen Klinik anordnete. Die Staatsanwaltschaft Heidelberg geht davon aus, dass die Täter ihre Opfer umbringen wollten. dpa