nach oben
13.04.2011

Einbrecher nach fünf Jahren überführt

MESSKIRCH. Fünf Jahre nach der Tat hat die Polizei einen Einbrecher aus Meßkirch (Kreis Sigmaringen) überführt. Eine DNA-Spur wurde dem heute 30-jährigen Mann zum Verhängnis, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Er war im Juni 2006 in ein Handy-Geschäft eingebrochen.

Die Ermittlungen blieben zwar zunächst erfolglos, aber die Spurensicherung hatte damals die DNA des Täters gesichert und im Computer des Bundeskriminalamts gespeichert. Als der 30-Jährige nun wegen eines Drogendelikts festgenommen wurde, glichen die Ermittler seine DNA routinemäßig mit der Datenbank ab. Der Mann muss sich nun wegen beider Taten vor Gericht verantworten.