nach oben
12.08.2009

Ex-Freund setzte Garagentor unter Strom

REMSHALDEN. Aus enttäuschter Liebe hat ein 32-Jähriger das Garagentor seiner Ex-Freundin in Remshalden (Rems-Murr-Kreis) unter Strom gesetzt.

Nur weil der Boden trocken war, erlitt die Frau beim Öffnen der Garage keinen womöglich tödlichen Stromschlag. Der 32-Jährige wurde festgenommen. Er behauptete aber, es habe sich nur um einen Scherz gehandelt. lsw