nach oben
14.08.2011

Fahrzeugkontrolle im Donau-Flussbett

IMMENDINGEN. An einem ungewöhnlichen Ort haben Polizisten in Immendingen (Kreis Tuttlingen) einen Geländewagen kontrolliert: mitten im trockenen Flussbett der Donau.

Die Insassen waren Kanuten und wollten ihre Boote bergen, mit denen sie am Samstag auf Grund gelaufen waren, teilte die Polizei am Sonntag mit. Dazu waren sie verbotenerweise durch das Naturschutzgebiet und das trockene Flussbett bis zur Donauversickerung gefahren. An dieser Stelle versickert die Donau bei Niedrigwasser im Boden und erscheint erst wieder in rund 12 Kilometern Entfernung. dpa