nach oben
29.01.2011

Frau tötet 17-Jährigen und fährt weiter

NECKARSULM. Eine Autofahrerin hat am frühen Samstagmorgen zwischen Neckarsulm und Erlenbach (beides Kreis Heilbronn) einen Fußgänger angefahren und tödlich verletzt - danach fuhr sie weiter. Sie dachte, sie habe ein Tier angefahren, berichtete die Polizei. Den Beamten zufolge hatte die 46-Jährige selbst von zu Hause die Polizei angerufen. Als diese zur Unfallstelle an die Landstraße 1101 kam, entdeckte sie den 17-Jährigen leblos im Straßengraben.

Der herbeigerufene Notarzt konnte nur noch den Tod des jungen Mannes feststellen. Ein Sachverständiger soll die Unfallursache klären.