nach oben
29.09.2011

Frontalzusammenstoß mit Sattelzug-Mann lebensgefährlich verletzt

Karlsruhe. Bei einem Frontalzusammenstoß mit einem Sattelzug hat ein Autofahrer am frühen Donnerstagmorgen lebensgefährliche Verletzungen erlitten.

Auf der B 36 zwischen Oberhausen und Neulußheim war der Ludwigshafener um 3.35 Uhr laut Polizei aus bisher unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn geraten. Der 48-Jährige prallte mit solcher Wucht gegen den entgegen kommenden Sattelzug, dass er hinter dem Steuer seines Wagens eingeklemmt wurde. Der schwerst verletzte Mann wurde von der Feuerwehr befreit, nach einer Erstversorgung durch den Notarzt wurde er mit einem Rettungswagen in eine Heidelberger Klinik gebracht.

Die Zugmaschine des von einem 60 Jahre alten Mann aus Mannheim gesteuerten Sattelzuges kam nach dem Zusammenprall an einem Hang zum Stehen und drohte zu kippen. Die Aufräumarbeiten verzögerten sich deshalb.

Die Ermittlungen nach der genauen Ursache des Unfalls, bei dem ein Sachschaden von rund 80.000 Euro entstanden ist, dauern noch an. pol