nach oben
07.06.2009

Fußballer bricht zusammen und stirbt an Herzversagen

ALTHEIM. Bei einem Fußballspiel in Altheim (Kreis Biberach) ist am Samstag ein Spieler bewusstlos zusammengebrochen und kurze Zeit später gestorben.

Der 34-Jährige Spieler der zweiten Mannschaft des SV Bolstern stand beim Meisterschaftsspiel gegen die zweiten Mannschaft des FV Altheim von Anfang an auf dem Platz, teilte die Polizei am Sonntag mit. Nach dem Zusammenbruch in der zweiten Halbzeit wurde er sofort von Rettungskräften reanimiert, starb aber kurz nach der Ankunft im Krankenhaus Riedlingen. Nach ersten Erkenntnissen ist von Herzversagen auszugehen. Das Spiel wurde abgebrochen.