nach oben
03.05.2011

Geistig behindertes Kind von Zug erfasst und getötet

Backnang (dpa/lsw) - Der Ausflug eines siebenjährigen Jungen aus Backnang (Rems-Murr-Kreis) hat am Dienstag ein tragisches Ende genommen: Er wurde beim Spielen auf den Gleisen von einem Zug erfasst und getötet. Das geistig behinderte Kind hatte sich nach Angaben der Polizei unbemerkt von zu Hause entfernt und in der Nähe auf den Schienen gespielt.

Die Mutter konnte ihren Sohn nicht finden und hatte ihn als vermisst gemeldet. Der Lokführer des Regionalzuges sah den Jungen zwar auf dem Gleis, konnte aber trotz Notbremsung das Unglück nicht verhindern.