nach oben
Auf einer Computergrafik sind die Pläne einer der weltweit längsten Fußgänger-Hängebrücken visualisiert. Das Bauwerk soll in Rottweil entstehen und den neuen Testturm für Fahrstühle mit den historischen Gemäuern von Rottweil verbinden.
Auf einer Computergrafik sind die Pläne einer der weltweit längsten Fußgänger-Hängebrücken visualisiert. Das Bauwerk soll in Rottweil entstehen und den neuen Testturm für Fahrstühle mit den historischen Gemäuern von Rottweil verbinden. © dpa
19.10.2016

Gemeinderat spricht über Bürgerentscheid zu Rottweiler Hängebrücke

Rottweil. Die Rottweiler können möglicherweise über den Bau einer geplanten Hängebrücke selbst entscheiden: Eine Dialoggruppe aus rund 50 Einwohnern, Vereinen und Initiativen hat sich für einen Bürgerentscheid dazu ausgesprochen. Ihre Empfehlungen hat die Gruppe in einem zehnseitigen Papier erarbeitet - sie sollen am Mittwochabend (17.00 Uhr) dem Gemeinderat der Stadt vorgestellt werden. Die Vorschläge würden dann in die weiteren Beratungen und Planungen des Gremiums einfließen, hieß es im Vorfeld bei der Stadt.

Die Hängebrücke soll den Aufzugtestturm in Rottweil künftig mit der historischen Innenstadt verbinden. Nach Plänen des Investors Günter Eberhardt soll das Bauwerk aus Tragestützen und begehbaren Gittern bestehen, die an Trageseilen aufgehängt sind. Die Brücke soll 950 Meter lang werden und bis zu 40 Meter hoch über dem Neckartal hängen - die genaue Trasse steht noch nicht fest. Der Investor geht von Kosten in Höhe von rund sechs Millionen Euro aus.