nach oben
24.03.2011

Gericht gibt Gaspreisrebell recht

ESSLINGEN. Eines Tages hatte er aufgehört, die immer höheren Gasrechnungen zu bezahlen - und nun hat ihm ein Gericht das auch noch erlaubt.

Vor dem Esslinger Landgericht ist die Klage gegen einen Mann abgewiesen worden, der zwischen 2005 und 2008 seine Gasrechnungen nur teilweise beglichen hat. Der Mann bezog sich auf ein Urteil des Bundesgerichtshofs, wonach Anbieter nur die Preise erhöhen dürfen, wenn auch die Kosten beim Gaseinkauf steigen. Die Stadtwerke seien den Beweis dafür jedoch schuldig geblieben, erklärte am Donnerstag ein Richter und bestätigte Medienberichte. Die Stadtwerke hatten auf Nachzahlung von 1317,56 Euro geklagt.