nach oben
08.09.2011

Gesuchter Radfahrer meldet sich bei Polizei

KARLSRUHE. Der von der Polizei gesuchte Radfahrer, der in den letzten Wochen mehrfach Passanten mit einer Schusswaffe bedroht haben soll, hat sich am Donnerstagmorgen bei der Polizei gemeldet.

Bei der sichergestellten vermeindlichen Waffe handelt es sich tatsächlich um ein Pfefferspray, das im Aussehen einer Schusswaffe gleicht. Der Mann gab an, das Spray zum Selbstschutz vor Hunden mitgeführt zu haben. Zu den ihm gegenüber erhobenen Vorwürfen machte er zunächst keine Angaben. Die wegen Bedrohung und Verstößen gegen das Waffengesetz geführten polizeilichen Ermittlungen dauern weiter an.

Der Radfahrer hatte laut Berichten zuletzt zwei Frauen und einen Mann mit seiner "Waffe" bedroht und laut: "Ich leg' euch alle um!“, gerufen. pol