nach oben
18.03.2011

Gewerbsmäßiger Diebstahl: Litauer klauen Fahrräder

KARLSRUHE. Nach der Sicherstellung von 56 Fahrrädern im Rahmen eines von Staatsanwaltschaft und Polizei Karlsruhe gegen zwei litauische Staatsbürger geführten Ermittlungsverfahrens sucht die Polizei die Besitzer von noch nicht zugeordneten Fahrrädern. Bilder der 19 Fahrräder ohne bekannten Besitz, die jeweils einen Wert von einigen hundert Euro haben dürften, sind auf der Internetseite http:// www.polizei-karlsruhe.de Lichtbilder dieser Fahrräder veröffentlicht.

Die beiden 20 und 27 Jahre alten Litauer waren Mitte Februar von der Polizei im Bereich des Sportparks in der Karlsruher Waldstadt kontrolliert worden. In dem von den beiden Männern gefahrenen Transporter fanden die Beamten zwölf offenbar gestohlene Fahrräder und einen Fahrradanhänger. Einige Tage später stellte die Polizei dank eines Hinweises auf einem ebenfalls beim Sportpark gelegenen Parkplatz einen Anhänger fest, der im Zuge der Ermittlungen ebenfalls den beiden Litauern zugeordnet werden konnte. In diesem bis unter das Dach beladenen Anhänger fand die Polizei weitere 44 Fahrräder.

Gegen die festgenommenen Männer erließ das Amtsgericht Karlsruhe auf Antrag der Staatsanwaltschaft zwischenzeitlich Haftbefehle wegen gewerbsmäßigen Diebstahls. Sie befinden sich in unterschiedlichen Haftanstalten.

Die ermittelnden Beamten des Reviers Waldstadt konnten einen Großteil der vermutlich allesamt im Karlsruher Stadtgebiet gestohlenen Fahrräder im Lauf der letzten Wochen ihren rechtmäßigen Besitzern zurückgeben. pol