nach oben
Bild aus dem Archiv: Ein Wahlkampfplakat aus dem Jahr 2007 zeigt Wolfgang Raufelder.
Bild aus dem Archiv: Ein Wahlkampfplakat aus dem Jahr 2007 zeigt Wolfgang Raufelder. © dpa
29.11.2016

Grünen-Politiker tot in Mannheim aufgefunden

Bei dem Toten, der am Montag am Rheinufer in Brühl aufgefunden wurde, handelt es sich „mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit“ um den Mannheimer Grünen-Politiker und Landtagsabgeordneten Wolfgang Raufelder.

Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft nach Angaben des Internetportals „morgenweb“ am Montag Nachmittag mit. Ein Fremdverschulden schließen die Behörden nach Obduktion des Leichnams durch das rechtsmedizinische Institut Heidelberg aus. Das endgültige Ergebnis der DNA-Analyse sei aber noch nicht bekannt. Laut Polizei entdeckte ein Passant den Leichnam gegen 7.40 Uhr am Rheinufer unweit der Brühler Kollerfähre.

Der Leichnam wies nach Informationen des „Mannheimer Morgens“ Brandwunden auf: Polizei und Rettungskräfte seien wegen einer „brennenden Person“ gerufen worden. Der 1957 in Mannheim-Friedrichsfeld geborene Politiker war 2004 zum Fraktionsvorsitzenden der Grünen im Mannheimer Gemeinderat gewählt worden. Bei den Landtagswahlen 2011 und 2016 gewann er das Direktmandat im Wahlkreis Mannheim II.