nach oben
26.12.2008

Hausbrand: Feuerwerkskörper oder Weihnachtsbeleuchtung?

WEINGARTEN. Aus bislang noch nicht bekannter Ursache ist am frühen Freitagmorgen um 3.40 Uhr auf der Terrasse eines Reihenhauses ein Brand ausgebrochen. Eventuell hatte ein Feuerwerkskörper die Flammen entzündet.

Reichlich Nahrung fanden diese in zwei Ster Kaminholz, das auf der Terrasse gelagert war. Über die Gebäudefassade breitete sich das Feuer rasch auf den Dachstuhl des Hauses und von dort auf den Dachstuhl des Nachbarhauses aus. Versuche des Hauseigentümers mit einem Gartenschlauch dem Feuer Herr zu werden, misslangen. Dies gelang erst der Feuerwehr, die mit mehreren Löschzügen anrückte.

Im Anschluss an die Löscharbeiten hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. In Betracht kommen sowohl ein technischer Defekt in einer Weihnachtsbeleuchtung als auch der unsachgemäße Umgang mit Feuerwerkskörpern. Bereits am 23. Dezember wurde durch einen Unbekannten ein Feuerwerkskörper auf dem Dach des Anwesens zur Explosion gebracht. Der Brand verursachte einen Schaden von 90.000 Euro. Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden.