nach oben
09.09.2008

Im Rausch mit dem Lastwagen Schlangenlinien gefahren

KARLSRUHE. "Ordentlich geladen" hatte am Dienstagmorgen ein 51 Jahre alter Lastwagen-Fahrer, der auf der B 10 bei Maxau in Schlangenlinien unterwegs gewesen ist und die Polizei beschäftigt hat. Dabei stand weniger das Ladegut des Lkws im Blickpunkt, sondern die 2,8 Promille Blutalkoholgehalt des Fahrers.

Der Mann war um 6.05 Uhr einem Lkw-Fahrer aufgefallen, als dieser von der B 9 kommend auf die B 10 in Richtung Karlsruhe auffuhr. Plötzlich wechselte der vor ihm fahrende 51-Jährige über sämtliche Fahrspuren hinweg auf den rechten Fahrstreifen. Hierdurch wurde der hinter dem alkoholisierten Brummi-Chauffeur fahrende Zeuge zum Bremsen gezwungen. Auf der Rheinbrücke im Baustellenbereich kam der Mann mit dem schweren Fahrzeug dann leicht nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte zwei Warnbarken, um danach in Schlangenlinien weiterzufahren. 

Beamte des Polizeireviers Karlsruhe-Oststadt ordneten nach dem überaus deutlichen Alkotest eine Blutentnahme an. Führerschein und Tacho-Schaublatt wurden beschlagnahmt. Der 2,8-Promille-Fahrer wird sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr strafrechtlich verantworten müssen. pol