nach oben
17.10.2011

Junge erleidet heftigen Stromschlag bei Rettungsübung

Backnang. Bei der Übung einer Rettungshundestaffel hat ein 15 Jahre alter Junge einen heftigen Stromschlag erlitten. Er wollte als Komparse einen Verletzten spielen und sich im Schaltraum einer ehemaligen Lederfirma in Backnang (Rems-Murr-Kreis) verstecken. Dabei war der Junge auf einen Schaltschrank geklettert und hatte an Starkstrom-Leitungsstäbe gegriffen, wie die Polizei am Montag berichtete.

Rettungskräfte brachten den Teenager nach dem Vorfall am Sonntagnachmittag in eine Klinik. Den Ermittlungen zufolge war der Feuerwehr nicht mitgeteilt worden, dass für bestimmte Gebäudeteile ein Betretungsverbot bestand. Zudem hätte der Schaltraum verschlossen sein müssen. Wie es dem Jungen am Montag ging, war unklar. dpa