nach oben
Unter dem Marktplatz in Karlsruhe finden Arbeiten zur sogenannten Kombilösung Karlsruhe statt. Durch die Kombilösung wird ein Teil der in der Fußgängerzone fahrenden Straßenbahnen darunter in einem Tunnel rollen, ein anderer Teil auf einer neuen Trasse der südlich verlaufenden Kriegsstraße. Der Autoverkehr wird in der Straße größtenteils unter die Erde verbannt.
Unter dem Marktplatz in Karlsruhe finden Arbeiten zur sogenannten Kombilösung Karlsruhe statt. Durch die Kombilösung wird ein Teil der in der Fußgängerzone fahrenden Straßenbahnen darunter in einem Tunnel rollen, ein anderer Teil auf einer neuen Trasse der südlich verlaufenden Kriegsstraße. Der Autoverkehr wird in der Straße größtenteils unter die Erde verbannt. © dpa
21.04.2017

Karlsruher Kombilösung Teil 2: Spatenstich für Kriegsstraßen-Umbau

Karlsruhe. Das milliardenschwere Karlsruher Stadtbahnprojekt Kombilösung geht in die nächste Phase: Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) und Karlsruhes Oberbürgermeister Frank Mentrup (SPD) nehmen am Freitag den ersten Spatenstich für den Umbau der Kriegsstraße vor.

Die Kombilösung sieht einen Straßenbahntunnel unter der Fußgängerzone vor und den Umbau der Hauptverkehrsachse Kriegsstraße. Sie soll zu einem Boulevard werden mit einem Autotunnel und einer neuen Straßenbahntrasse. An dem Megaprojekt wird seit mehr als sieben Jahren gebaut. Ende 2021 soll es fertig sein.