nach oben
21.01.2012

Kleinkind ertrinkt beinahe im Neckar

Villingen-Schwenningen. Ein einjähriger Knabe wäre um ein Haar bei Villingen-Schwenningen im Neckar ertrunken. Nach Mitteilung der Polizei vom Samstag war eine Mutter am Freitagnachmittag mit ihren Kindern im Alter von ein und zwei Jahren an dem Fluss spazieren gegangen. Plötzlich war der kleine Sohn verschwunden.

Die Mutter entdeckte ihn im Neckar. Er war bewusstlos und atmete nicht mehr. Wer das Kind aus dem Neckar zog, war zunächst unklar. Eine Polizistin, die zufällig in der Nähe war, begann sofort mit der Wiederbelebung und rettete den Jungen. Er kam anschließend ins Krankenhaus und schwebt nach Polizeiangaben inzwischen nicht mehr in Lebensgefahr. dpa