nach oben
13.04.2011

Künftiger Landtagspräsident Stächele gibt Parteiamt auf

STUTTGART. Der designierte Landtagspräsident von Baden-Württemberg, Willi Stächele, wird schon bald sein Amt als als Vorsitzender des CDU-Bezirksverbandes Südbaden aufgeben. «Die Aufgabe in der Partei lässt sich mit meinem neuen Amt nicht mehr vereinbaren. Ich werde deshalb bei der nächsten Wahl auf Bezirksebene nicht mehr antreten», sagte Stächele den «Stuttgarter Nachrichten».

Beide Funktionen seien nicht vereinbar, sagte Stächele der «Mittelbadischen Presse» (Donnerstag). Der Rückzug vom Bezirksvorsitz der CDU sei für ihn «selbstverständlich». Als Parlamentspräsident sei Überparteilichkeit gefragt.

Der scheidende Finanzminister hatte am Dienstagabend die interne Vorentscheidung in der CDU-Landtagsfraktion für das Amt des Landtagspräsidenten gewonnen. Die Neuwahlen beim CDU-Bezirksverband Südbaden sollen bereits in den nächsten Monaten stattfinden.