nach oben
19.05.2010

Kunststoff geht in Flammen auf

BRUCHSAL/KARLSRUHE. Mit Hilfe von Radladern hat die Feuerwehr in der Nacht zum Mittwoch brennenden Kunststoff in Bruchsal (Kreis Karlsruhe) gelöscht. Die zähflüssige Masse war bei der Produktion in einem Betrieb entstanden und hatte sich unter zunächst ungeklärten Umständen unter einem Vordach entzündet, wie die Polizei in Karlsruhe am Mittwochmorgen mitteilte.

Zehn Mitarbeiter eines angrenzenden Getränkebetriebs wurden mit Verdacht auf Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden liegt bei rund 50 000 Euro, könnte nach Angaben der Polizei aber noch steigen, weil Rauchschwaden in die Lüftungsanlage der Getränkefirma zogen.