nach oben
28.04.2011

Leiche des im Rhein ertrunkenen Jugendlichen gefunden

Kehl (dpa/lsw) - Die Leiche des im Rhein bei Kehl ertrunkenen 16-Jährigen ist gefunden worden. Nach dem französischen Jugendlichen war seit Karfreitag gesucht worden. Nach Angaben der Polizei hat ein Mitarbeiter des Wasserwirtschaftsamtes am frühen Donnerstagmorgen am Ende des Kehler Hafenbeckens etwa drei Kilometer flussabwärts der Unfallstelle den toten Jungen entdeckt.

Der junge Mann hatte sich am vergangenen Freitag zusammen mit sechs anderen Jugendlichen auf einer Landzunge des Rheins im Kehler Pionierhafen aufgehalten, als seine Schuhe von der Strömung mitgerissen wurden. Als der Nichtschwimmer seinen Schuhen hinterhersprang, wurde er ebenfalls von der Strömung erfasst.

Eine 18-Jährige aus der Gruppe hatte dem Jungen noch zur Hilfe kommen wollen, doch auch sie wurde fortgetrieben. Die junge Frau konnte von Leuten gerettet werden, die zufällig in einem Boot vorbeifuhren. Ihr Bekannter trieb indes weiter in dem 15 Grad kalten Wasser flussabwärts. Eine stundenlange Suchaktion unmittelbar nach dem Unfall war erfolglos geblieben.