nach oben
© Symbolbild/dpa
17.10.2016

Mann gerät zwischen S-Bahn und Bahnsteigkante

Karlsruhe. Am Sonntagmittag ereignete sich ein schwerer Personenunfall im Bahnhof St. Ilgen- Sandhausen. Ein 48-jähriger Mann geriet zwischen eine anfahrende S-Bahn und die Bahnsteigkante und verletzte sich schwer.

Laut Zeugenangaben wollte der sichtlich alkoholisierte Mann in die bereits anfahrende S-Bahn einsteigen und schlug gegen die Scheibe. Dadurch verlor er das Gleichgewicht und stürzte in das Gleisbett.

Nach Erstversorgung durch einen Notarzt wurde der schwer Verletzte in ein Heidelberger Krankenhaus eingeliefert. Ein durchgeführter Blutalkoholtest ergab einen Wert von knapp zwei Promille.

Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon (0721) 120 160 oder unter der kostenfreien Servicenummer der Bundespolizei unter Telefon (0800) 6 888 000 zu melden. Hinweise per E-Mail können unter bpoli.karlsruhe@polizei.bund.de mitgeteilt werden.

Aus aktuellem Anlass warnt die Bundespolizei eindringlich vor den Gefahren an Bahnanlagen. Immer wieder kommt es im Zugverkehr zu schweren oder sogar tödlichen Unfällen.

Wichtige Hinweise:

- Die weiße Linie auf dem Bahnsteig markiert den Sicherheitsabstand zum Gleis. Daher nicht zwischen Bahnsteigkante und der weißen Linie aufhalten.
- Erst ein- und aussteigen, wenn der Zug hält.
- Ausreichend Sicherheitsabstand zu einem ein- und abfahrenden Zug halten.