nach oben
12.11.2011

Mann überfallen und im eigenen Auto entführt

Leonberg. Ein 48-jähriger Mann wurde am frühen Samstagmorgen in Leonberg von drei bislang unbekannten Männern überfallen. Nachdem sie ihn geschlagen und gefesselt hatten, zwangen sie ihn, in seinen eigenen VW Passat zu steigen und mit ihm davon zu fahren. Nachdem dieser Vorgang von Zeugen beobachtet wurde, und am Tatort unter anderem eine defekte Brille aufgefunden worden war, leitete die Polizei eine Großfandung ein.

Zwischenzeitlich fuhren die Täter mit ihrem Opfer auf einen noch nicht identifizierten Parkplatz, wo sie ihn erneut schlugen und beraubten. Anschließend ließen sie ihn gefesselt in seinem Auto zurück. Nachdem es dem verletzten Opfer gelungen war, sich zu befreien, konnte er mit seinem VW zurück nach Leonberg fahren. Dort traf er auf eine Polizeistreife, die mit der Absperrung des dortigen Tatortes beauftragt war. Der verletzte Mann wurde einem Krankenhaus zugeführt. Mögliche Hintergründe der Tat sind noch ungeklärt. Die Kriminalpolizei in Böblingen hat die Ermittlungen aufgenommen. pol