nach oben
08.06.2011

Mann verblutet nach Arbeitsunfall

ALFDORF. Ein 41 Jahre alter Mann ist am Dienstag in Alfdorf (Rems-Murr-Kreis) nach einem Arbeitsunfall verblutet. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatte der Mann an einer Kreissäge gearbeitet.

Hierbei schleuderte ein größeres Holzstück an den Hals des Mannes und durchbohrte die Halsschlagader. Der Mann zog noch das Holzstück aus dem Hals und verblutete. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Zur Aufklärung der genauen Umstände des Unfalls nahm die Kriminalpolizei die Ermittlungen auf. dpa