nach oben
19.04.2011

Ministerium warnt vor Honig aus der Türkei

STUTTGART. Honig ist aus Sicht des Verbraucherministeriums kein rundum gesundes Urlaubsmitbringsel aus der Türkei. In einer Probe Kastanienhonig wurden Pflanzenstoffe gefunden, die bei Menschen zu Vergiftungserscheinungen führen könnten, wie das Ministerium am Dienstag warnte. Der giftige Pflanzenstoff Grayanotoxin sei in Blüten, Blättern und Pollen von Rhododendren enthalten.

Bienen trügen ihn in den Honig. Die Lebensmittelüberwachung erhalte immer wieder Beschwerdeproben. Meist sei der Honig aus dem Urlaub mitgebracht worden. Im Handel sei er nicht. Eine Vergiftung äußere sich durch Magen-Darm-Beschwerden, langsamen Puls, niedrigen Blutdruck oder Schweißausbrüche. dpa