nach oben
03.04.2010

Motorradfahrer stürzt und rutscht 25 Meter

PHILIPPSBURG. Bei einem Motorradunfall am Nachmittag des Karfreitags auf der B35 schwer verletzt wurde ein Motorradfahrer. Weil ihn ein Raser rücksichtslos überholte, kam der 47-Jährige zu Fall und schlitterte 25 Meter über die Fahrbahn. Per Rettungshubschrauber wurde er in ein Krankenhaus gebracht.

Nach einem Überholmanöver auf der B 35 zwischen Rheinsheim und Huttenheim kam ein 47-jähriger Motorradfahrer, der zuvor von einem weiteren Motorrad überholt worden war, um 15.10 Uhr zu Fall. Der Einscherabstand des überholenden Kraftrades war zu gering.

Das Motorrad des 47-jährigen, der von Germersheim in Richtung Bruchsal unterwegs war, rutschte in der Folge in den Gegenverkehr und schlitterte frontal mit einem entgegenkommenden Pkw zusammen. In diesem Fahrzeug wurde die Beifahrerin leicht verletzt.

Der gestürzte Motorradfahrer selbst rutschte auf seiner Fahrbahnseite 25 Meter weit und wurde hierbei schwer verletzt. Die verletzten wurden mit Rettungshubschraubern in Krankenhäuser geflogen.

Die B 35 war im Bereich der Unfallstelle bis gegen 17.45 Uhr voll gesperrt. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von ca. 6 500 Euro.