nach oben
Symbolbild: dpa
Symbolbild: dpa © Symbolbild: dpa
29.11.2016

Mutmaßliche VfB-Stuttgart-Fans rauben Club-Schals von FCN-Anhängern

Stuttgart. Wie uncool. Anstatt sich nach dem 3:1-Sieg des VfB Stuttgart gegen den 1. FC Nürnberg entspannt zurückzulehnen und den Gegner mit einem breiten Lächeln ins fränkische Fußball-Mittelmaß zu entlassen, haben sich einige wenige mutmaßliche VfB-Fans von ihrer eher asozialen Seite gezeigt und in personeller Überzahl FCN-Fans bedroht, geschlagen und beraubt. Ihre wohl als Trophäe gefeierte Beute: Fanschals und -mützen.

Auf dem Parkplatz P10 an der Mercedesstraße in Stuttgart gab es gleich zwei sehr ähnlich gelagerte Überfälle, die eventuell miteinander zusammenhängen. Acht unbekannte mutmaßliche Anhänger des VfB Stuttgart sind am Montagabend um 19.10 Uhr auf zwei 20 und 21 Jahre alte Fußballfans aus Nürnberg getroffen. Einer aus der Achter-Gruppe schlug zunächst einem 21-Jährigen ins Gesicht schlug und zog ihm dann den Schal vom Hals. Ein weiterer Täter schlug dem 20-Jährigen ebenfalls ins Gesicht, bevor sich die Täter mit ihren Begleitern zunächst entfernten. Kurze Zeit später kamen sie zurück, verfolgten die beiden Opfer und forderten vom 20-Jährigen noch dessen Schal und Mütze, die der Eingeschüchterte schließlich herausgab.

Unmittelbar darauf traf eine Gruppe von Nürnberg-Anhängern ebenfalls auf dem Parkplatz P10 auf zehn bis fünfzehn Anhänger des VfB Stuttgart. Die Anhänger des Heimvereins forderten die Nürnberger Gruppe auf, ihre Fanschals herzugeben. Nachdem die FCN-Anhänger dieser Aufforderung zunächst nicht nachkamen, schlugen mehrere Täter aus der Stuttgarter Gruppe auf zwei 25 und 35 Jahre alte Männer ein, raubten deren Fanschals und flüchteten.

Die Ermittlungen, insbesondere ob ein Zusammenhang zwischen den beiden Taten besteht, dauern an. Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter Telefon (0711) 8990-5778 zu melden.