nach oben
12.01.2012

Nach Fahrerflucht: Betrunkene vergisst liegengebliebenes Kennzeichen

Erkenbrechtsweiler. Dumm gelaufen: Erst einen Unfall verursacht, dann geflüchtet und dabei das Kennzeichen am Unfallort liegengelassen – so ist es am Mittwochvormittag einer 46-jährigen Frau ergangen, die mit 2,21 Promille dafür aber ohne Führerschein am Lenkrad gesessen ist.

Sie ist mit ihrem Sprinter von Grabenstetten aus kommend in Richtung Beurener Steige unterwegs gewesen. Nachdem sie hierbei auf den Anhänger eines vorausfahrenden VW Touareg aufgefahren ist, haben beide Unfallbeteiligte zunächst angehalten. Als der 54-jährige Touaregfahrers jedoch die Polizei verständigt hat, ist die Frau in ihren Wagen gestiegen und davongefahren.

Allerdings ist ihr dabei nicht aufgefallen, dass sie ihr Autokennzeichen bei der Kollision verloren hatte. So war es ein Leichtes, die Flüchtende zu ermitteln und anzutreffen. Bei der Kontrolle der 46-Jährigen hat sich heraus gestellt, dass sie keinen Führerschein besitzt und erheblich unter Alkoholeinfluss gestanden ist. Der Schaden an den Fahrzeugen beträgt etwa 12.000 Euro. Der VW-Fahrer hat leichte Verletzungen erlitten. pol/hol