nach oben
Ein Zwölfjähriger hat einen Paketboten mit einer Waffe bedroht, weil der ihn beim Ausruhen gestört hat.
Ein Zwölfjähriger hat einen Paketboten mit einer Waffe bedroht, weil der ihn beim Ausruhen gestört hat. © Symbolbild: dpa
26.07.2013

Paketbote stört Ferienzeit: Zwölfjähriger zieht Waffe

Aalen. Weil ein Paketzusteller ihn am ersten Tag der Sommerferien beim Ausruhen gestört hat, ist ein zwölfjähriger Schüler mit einer Softair-Pistole auf den Mann losgegangen. Der Paketbote habe am Donnerstag eine Sendung in dem Haus abgegeben und danach mit seinem Handy telefoniert, teilte die Polizei am Freitag mit.

Dem Zwölfjährigen war das viel zu laut. Er holte seine Pistole und schoss aus dem Kinderzimmerfenster auf den Mann. Die Spielzeugwaffe habe so viel Druck gehabt, dass der Paketzusteller eine Schwellung davontrug. Der Vater des Jungen gab die Waffe freiwillig bei der Polizei ab.

Leserkommentare (0)