nach oben
10.03.2011

Parteien klagen über Plakat-Vandalismus

STUTTGART. Politiker und Parteien in Baden-Württemberg klagen über die Beschädigung vieler Wahlplakate. Wegen der Debatte um Stuttgart 21 sei die Zerstörungswut in diesem Wahlkampf so schlimm wie noch nie, sagte am Donnerstag der FDP-Kreisvorsitzende in Stuttgart, Armin Serwani.

Im Gegensatz zu früher handelt es sich nach seiner Einschätzung häufig nicht um betrunkene Jugendliche, sondern um geplanten Vandalismus von Stuttgart-21-Gegnern. Die meisten der beschädigten Plakate seien mit Anti-S21-Aufklebern versehen. Auch die Stuttgarter CDU beklagt den Plakat-Vandalismus.