nach oben
12.10.2011

Polizei schnappt Exhibitionisten: Mann ausgewiesen

Ravensburg. Ein 50-jähriger Mann ist von der Kriminalpolizei Ravensburg unter Exhibitionismus-Verdacht festgenommen worden. Seiner Festnahme gingen intensive Fahndungsmaßnahmen unter Einsatz mehrerer Beamten voraus. Er musste zwischenzeitlich das Bundesgebiet verlassen und ausreisen.

Der 50-Jährige steht im Verdacht, Mitte September 2011 eine exhibitionistische Handlung in Obereschach begangen zu haben. Eine 19-jährige Frau stieg hierbei kurz vor Mitternacht an einer Bushaltestelle in der Angelestraße aus. Sie nahm ihr an der Haltestelle abgestelltes Fahrrad und fuhr in Richtung Meckenbeuren. Dabei war ihr bereits ein männlicher Radfahrer aufgefallen, der ohne Licht hinter ihr herfuhr. Als der Radler sie einholte und auf gleicher Höhe war, gab er ihr einen kräftigen Stoß. Beide Radler stürzten vom Fahrrad. Hierbei erkannte die junge Frau, dass der Unbekannte am Unterkörper unbekleidet war. Sie ergriff die Flucht und versteckte sich in der Dunkelheit.

Bei einer weiteren exhibitionistischen Handlung Anfang Mai 2011, als ein bislang Unbekannter einer 45-jährigen Joggerin mit entblößtem Unterkörper entgegen getreten ist, kommt der 50-Jährige ebenfalls als Täter in Betracht. Die Frau war gegen 18.45 Uhr in einem Waldstück zwischen Oberhofen und Gornhofen um den Metelisweiher gelaufen. Hierbei traf sie auf den am Unterkörper entkleideten Exhibitionist, der sie später nochmals mit dem Fahrrad überholte. Nachdem der Sittenstrolch zunächst aus ihrem Blickfeld verschwunden war, stand er ihr an einer Weggabelung erneut teils unbekleidet gegenüber. Sie informierte darauf hin ihren in der Nähe joggenden Ehemann und die Polizei. Ihr Gatte konnte den Verdächtigen zwar antreffen, in der weiteren Folge gelang dem Unbekannten aber die Flucht. In einer anschließenden Fahndung der Polizei unter Einsatz von Spürhunden und eines Hubschraubers konnte er nicht mehr gefasst werden. Aufgrund der übereinstimmenden Personenbeschreibung steht der 50-Jährige auch für diese Tat im Verdacht.

Dem Tatverdächtigen werden von der Kriminalpolizei noch weitere ähnlich gelagerte Straftaten im Raum Ravensburg angelastet. Bei einer gezielten Fahndungsaktion wurde der 50-Jährige Ende September in Obereschach festgestellt. Er unternahm einen Fluchtversuch, konnte aber von den Beamten festgenommen werden. Hierbei trug der Verdächtige präparierte Kleidung, um ein schnelles Ausziehen zu ermöglichen. Er wurde möglicherweise unmittelbar vor der Verübung einer weiteren Straftat ergriffen.

Der Verdächtige ist bereits mehrfach wegen Sexualdelikten polizeilich in Erscheinung getreten und verurteilt worden. Aufgrund einer Ausreiseverfügung musste er zwischenzeitlich die Bundesrepublik Deutschland verlassen. pol