nach oben
22.07.2009

Polizeikontrolle schlägt Übeltäter aufs Herz

KARLSRUHE. Ohne Führerschein Auto fahren kann zu erhöhten Adrenalinstößen führen. Ohne Führerschein betrunken Auto fahren eventuell noch mehr. Und zu viel Adrenalin ist schlecht fürs Herz. Das bekam am Montag ein 46-jähriger Autofahrer in Karlsruhe zu spüren.

Die Karlsruher Polizei stoppte nämlich diesen polizeibekannten Autofahrer, der ohne Führerschein, dafür aber mit reichlich Promille im Blut hinterm Steuer saß. Vor lauter Schreck blieb jedoch nicht nur sein Auto, sondern auch sein Herz stehen. Die Diagnose des herbeigerufenen Notarztes: Herzinfarkt. Der Fahrer musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Später stellte sich heraus, dass der Mann kein unbeschriebenes Blatt ist. Fahren ohne Führerschein und mit Alkohol im Blut erscheint da eher als Kleinigkeit. Der 46-Jährige wurde auch wegen verschiedener anderer Delikte wie Tankbetrug und Körperverletzung gesucht.