nach oben
11.05.2010

Prozess um fristlose Kündigung wegen 80 Cent

REUTLINGEN. Er verfügte über einen Millionen-Etat - aber geschädigt hat er seinen Arbeitgeber mit einem Essens-Bon im Wert von 80 Cent. Ein 35-Jähriger klagt heute Morgen vor dem Arbeitsgericht Reutlingen gegen seine fristlose Entlassung.

Er hatte in der Kantine ein Essensmärkchen für das Mittagessen seiner Lebensgefährtin eingelöst und damit gegen eine Vorgabe seines Arbeitgebers verstoßen. Danach dürfen die Mitarbeiter die Märkchen nur für ihr eigenes Essen einsetzen. Der Sportartikelhersteller aus dem Kreis Reutlingen warf den Mann sofort raus. Der 35-Jährige ist seitdem arbeitslos. Er meint, eine Abmahnung wäre als Konsequenz für sein unüberlegtes Verhalten ausreichend gewesen.